Schützenverein Pleißa
Im Frühjahr feiert der Pleißaer Schützenverein sein 10-jähriges Bestehen. Deshalb trafen sich die Mitglieder am vergangenen Wochenende schon mal zum Fototermin am Rathaus.
Anlässlich des Jubiläums findet im Mai 2003 ein Vogel- und ein Armbrustschießen statt.
Der rührige Verein, der 27 Mitglieder zählt, hat kürzlich 775 Euro an einen Feuerwehrmann aus Flöha überreicht, der besonders von der Hochwasserkatastrophe betroffen war.
Foto: Wirth
Text und Bild: "Wochenspiegel"; 16. 10. 2002
Pleißaer Schützen feierten 10. Geburtstag

Wie es sich für einen Schützenverein gehört, machten die Pleißaer Schützen am 10. Mai mit lautstarkem Salut auf ihr 10-jähriges Bestehen aufmerksam. Gemeinsam mit befreundeten Vereinen aus Rußdorf, Grüna, Gersdorf, Lichtenstein und vielen Gästen aus dem Ortsteil und der ganzen Stadt feierten sie bereits am Nachmittag auf dem Turnhallenplatz. Die Hartmannsdorfer Schalmeien brachten mit ihrem Programm super Stimmung und begeisterten die Zuhörer. Da fiel es so manchem schwer, beim Schießen auf den Holzadler, mit dem Luftgewehr oder der Armbrust eine ruhige Hand zu bewahren. „Wir veranstalten heute zum ersten Mal einen Wettbewerb, bei dem alle Besucher ihre Treffsicherheit unter Beweis stellen können. Alle drei Übungen werden zusammen gewertet und für die besten Schützen winken Präsentkörbe", erklärte Horst Hertling, der Präsident des Schützenvereins Pleißa. Er konnte sich im vergangenen Sommer als Schützenkönig des Vereins behaupten und war gespannt, ob ein Vereinsschütze oder ein Besucher die besten Ergebnisse erzielt. Grund zum Jubeln hatte schließlich der Pleißaer Thomas Koschmieder, der vor Thomas Hädicke aus Limbach und Matthias Heidrich aus Pleißa den ersten Platz belegte. Am Abend hatten die Pleißaer Schützen zu ihrer offiziellen Jubiläumsfeier eingeladen, zu der Bürgermeister Lothar Hohlfeld die Glückwünsche der Stadt überbrachte.

Text und Bild: "Stadtspiegel" vom 28. Mai 2003
sh. auch...
Bilder zur 10-Jahres-Feier
Home
Pleissa wie es ist