Drachenfest 2021
Drachenfest als Besuchermagnet
Toller Erfolg für die Mitglieder des Hei­matvereins und des Hundesportvereins Pleißa: Das Drachenfest am 3. Oktober auf dein Hundesportplatz erwies sich als echter Magnet für Familien aus dem Ortsteil. „Die große Resonanz auf unser Angebot zeigt, dass die Menschen nach der langen, coronabedingten Pause wieder Lust auf gemeinsame Aktivitä­ten haben. Ich hoffe, dass es nicht nur ein erster Lichtblick war, sondern wir langsam wieder in Richtung Normali­tät kommen", sagt Michael Nessmann, Vorsitzender des Heimatvereins Pleißa.
Die jungen Mitglieder des Vereins bas­telten in der Mobilen Kunstwerkstatt herbstliche Dekorationen und kleine, kunstvolle Drachen. Mit letzteren konn­ten die Mädchen und Jungen dann wiederum am Drachenwettbewerb teil­nehmen. Eine Jury aus Mitgliedern des
Heimatvereins und des Hunde Sportver­eins kürte unter 20 zur Wahl stehenden Exemplaren die drei Schönsten. Der erste Preis ging an Hugo Seifert, auf Platz 2 kam der Drachen von Merle Thewes und den dritten Platz sicherte sich Han­na Olma. Flugtauglichkeit war übrigens kein Kriterium beim Drachenwettbewerb - einen Sonderpreis gab es aber für das Exemplar, das sich am längsten im wolkenlosen Himmel über Pleißa hielt. Bemerkenswert: Den Kuchenbasar be­stritt in diesem Jahr erstmals die Klasse 4 der Grundschule Pleißa. Die Mädchen und Jungen dürfen sich über ein dickes Plus in ihrer Klassenkasse freuen, das bei der anstehenden Klassenfahrt ganz sicher seine Verwendung finden wird.
Christian Wobst, Heimatverein Pleißa, Foto: Steffen Dietrich
Drachenfest 2021
weiter
© GeMo 2002 -2021
zurück